Katholische Kirchengemeinde Eningen
 
 
 
 

Bibelkreis

Seit 1985,  besteht dieser Bibelkreis. Die Texte der Bibel sind das "Material" unserer regelmäßigen Zusammenkünfte. Dabei befassen wir uns neben zusammenhängenden Bibelabschnitten auch mit Themenreihen zu ganz speziellen Fragen.

 

Wir arbeiten nach der sogenannten historisch-kritischen Methode, d. h. neben dem Wortlaut des Bibeltextes interessiert uns ebenso das geschichtliche Hintergrundwissen in dem Zusammenhang dieser Text entstanden und zu deuten ist.

 

Letztlich geht es auch um die Frage, was uns heutigen Menschen diese Texte zu sagen haben. Dabei kommt es unwillkürlich zu tiefgreifenden Glaubensgesprächen, die uns gegenseitig Lebensorientierung und Lebenshilfe sein können.

 

Wir sind ein "offener" Kreis und freuen uns immer über neue Gesichter. Alle an der Bibel Interessierte sind stets herzlich willkommen.

Wann?Vierzehntägig, immer mittwochs, 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Wo?

Im Heim St. Elisabeth, im Raum der Tagespflege

Was?Das Thema des Bibelabends finden Sie in den Mitteilungen der örtlichen Presse
Wer?      Unsere Ansprechpartner

 

 

Abraham, Sara und Hagar - ein Mann zwischen zwei Frauen

In einer neuen Themenreihe beschäftigt sich der Bibelkreis mit einem Kapitel aus dem Buch Genesis. In diesem bekommen wir Einblick in eine biblische Familie mit allen ihren Krisen. Es handelt dich hierbei um die Familie Abrahams, der zum Vorbild des Glaubens und zum Stammvater vieler Völker wurde. Inhaltlich geht es dabei um zwei Frauengestalten, die zum Mittelpunkt des Geschehens werden. Da ist zunächst Sara, die Gattin Abrahams, die unter dem Makel ihrer Kinderlosigkeit leidet. Und dann die ausländische Sklavin Hagar, die von Sara als „Leihmutter“ ausersehen ist, ihr den ersehnten Nachwuchs zu beschaffen, übrigens eine damals durchaus übliche Vorgehensweise. Eine sich dabei entwickelnde ständige Eifersüchtelei zwischen den beiden Frauen macht ein Zusammenleben für Abraham allmählich unerträglich. Wie soll da Abraham, dem Gott eine zahlreiche Nachkommenschaft verheißen hat, diesen Konflikt lösen?

 

 

 

Mi 21. Nov

„Abrahams Berufung und Wanderung nach Kanaan

– Gottes Verheißung an Abraham“.

Mi 5. Dez

„Gotteserfahrung einer Sklavin – Hagar flieht vor Sara.“

Mi 9. Jan

„In Todesgefahr – Sara vertreibt Hagar mit Ismael“

Mi 23. Jan

„Gefährdung und Verheißung – Gen 21 und 22 als Zwillingstexte“

Mi 6. Feb

Wir gehen die „abrahamitischen“ Religionen: das Judentum,

das Christentum und der Islam mit der Sara-Hagar-Geschichte um?

 

Änderungen vorbehalten

 

 

1985 - 2015: 30 Jahre Bibelkreis

 

 

Angesichts des Alters der biblischen Schriften von mehreren tausend Jahren ist eine Zeitspanne von 30 Jahren kaum erwähnenswert. Und dennoch: Wenn Menschen 30 Jahre lang alle vierzehn Tage zusammenkommen, um sich mit eben diesen alten Schriften zu befassen, dann ist das schon bemerkenswert. Da steckt eine Motivationskraft dahinter, die so etwas bewirkt. Warum sollte man diese Kraft nicht Heiliger Geist nennen, denn die Teilnehmer der Bibelabende sind ja von der Beschäftigung mit der Bibel wirklich „begeister“ und deshalb ist ihre Ausdauer bis heute nicht erlahmt.

 

Am Anfang, 1985,

 
 
 
Katholische Kirchengemeinde Eningen unter Achalm -  Impressum